SL Windpark Hohenlimburg

Anbieter der Vermögensanlage: SL Betriebs GmbH & Co. KG
Progress updated: 7%
Laufzeit
20 Jahre
Zins p.a.
Jahr 1-10 ≙ 5% | Jahr 11-20 ≙ 6 %
Minimum
500,- Euro
Tilgung
Endfällig am 30.05.2044

Exklusivität

 

Das Angebot gilt zunächst nur für Anwohnerinnen und Anwohner mit den folgenden Postleitzahlen: 58119, 58091, 58093, 58097 und 58099. Ab dem 29.07.2024 sind alle Einwohnerinnen und Einwohner von Hagen teilnahmeberechtigt.

 

Direktbelieferung von Thyssen Krupp

 

Über eine eigene Kabeltrasse von knapp 4 Kilometern Länge wird das Werk Hohenlimburg der Firma Thyssen Krupp direkt mit Strom beliefert. Eine solche Direktbelieferung von Strom für die Industrie ist deutschlandweit ein Novum.

 

 

SL NaturEnergie

 

Seit über 20 Jahren projektiert, baut und betreibt die SL NaturEnergie Unternehmensgruppe aus Gladbeck Windenergie- und Photovoltaikanlagen in NRW. Zur SL NaturEnergie gehören mittlerweile mehr als 180 Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit über 400 Megawatt Leistung.

Ihr Ziel ist es, das bevölkerungsreichste Bundesland zum Vorzeigestandort für die Produktion von sauberem Strom zu machen und ein verantwortungsbewusstes System der Energieversorgung zu etablieren – zum Schutz unseres Klimas und nachfolgender Generationen. Dabei wird großer Wert auf die kommunale Einbindung und Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger gelegt.

Dies erfolgt in Hagen-Hohenlimburg zum einen über eine eigene Stiftung, in die Teile des Erlöses aus der Windstromproduktion einfließen. Damit sollen gemeinnützige Vereine, Projekte und Initiativen vor Ort unterstützt werden. Zum anderen wird Bürgerinnen und Bürgern vor Ort die Möglichkeit geschaffen, sich in Form eines Nachrangdarlehens mit qualifiziertem Rangrücktritt finanziell am Windpark Hohenlimburg zu engagieren.

 

 

Der Darlehensnehmer

 

Darlehensnehmer ist die „SL Betriebs GmbH & Co. KG“. Die Gesellschaft betreibt am Standort Hohenlimburg/Brechtefeld fünf Anlagen, in Hagen insgesamt acht.

 

 

Die Nachrangdarlehen

 

Die Nachrangdarlehen haben eine Laufzeit bis 30.05.2044.

Die Verzinsung erfolgt ab dem Tag, an dem der Darlehensbetrag auf dem Konto des Emittenten eingeht. Ab Zahlungseingang bis 30.05.2034 beträgt die Verzinsung 5,0 % pro Jahr. Ab dem 01.06.2034 bis 30.05.2044 beträgt die Verzinsung 6,0 % pro Jahr. Die Zinsen sind jährlich nachschüssig fällig, erstmalig zum 30.05.2025.

Die Tilgung erfolgt endfällig zum 30.05.2044. Bei vorzeitiger Kündigung erfolgt die Rückzahlung zum Kündigungstermin.

Die Anleger haben das Recht, das Nachrangdarlehen mit einer Frist von 6 Monaten zum 31.12. eines Kalenderjahres zu kündigen, erstmalig zum 31.12.2034. Das ordentliche Kündigungsrecht seitens des Anlegers ist allerdings insoweit beschränkt, als dass pro Kalenderjahr maximal 10 % der eingeworbenen Nachrangdarlehensumme gekündigt werden kann.

Der Darlehensnehmer hat das Recht, das Nachrangdarlehen vor Ablauf der Laufzeit mit einer Frist von 6 Monaten zum 31.12. eines Kalenderjahres vollständig oder teilweise zu kündigen, erstmalig zum 31.12.2034.

Die Windenergieanlagen

Standort
Anzahl
Typ
Leistung
Nabenhöhe
Windenergieprognose
Sauberer Strom für ca.
Inbetriebnahme
CO2 Ersparnis
Hagen-Hohenlimburg/Stoppelberg
5 Windenergieanlagen
Enercon E-138
Jeweils 4,2 MW
3 x 149m / 2 x 160 m
ca. 70 Mio. kWh pro Jahr
ca. 24.000 Haushalte
Sommer 2024
ca. 50.000 Tonnen pro Jahr

Konditionen

Volumen
2.000.000,- Euro
Zinsen p.a.
Jahr 1-10 ≙ 5% | Jahr 11-20 ≙ 6 %
Zinszahlungsrhythmus
jährlich zum 30.05., erstmalig zum 30.05.2025
Verfügbar ab
15.07.2024
Anlagebetrag
500,- Euro. Darüber hinaus jeder durch 500 teilbare Betrag, maximal 25.000,- Euro.
Tilgung
Endfällig am 30.05.2044

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Projekt

Weshalb investieren?
  • Sie unterstützen die Energiewende in NRW und setzen sich damit für den Schutz unseres Klimas sowie zukünftiger Generationen ein.
  • Die Investition in den Bürgerwindpark ist unabhängig von Börsen- und Konjunkturschwankungen.
  • Die EEG-Vergütung ist für einen Zeitraum von 20 Jahren sichergestellt, somit auch über die volle Darlehenslaufzeit.
  • Mit dem Anlagenhersteller wurde ein Vollwartungsvertrag über 20 Jahre abgeschlossen.
  • Die Windenergieanlagen der SL NaturEnergie Unternehmensgruppe haben bisher eine hohe durchschnittliche Verfügbarkeit erzielt.
Was bedeutet Schwarmfinanzierung?

Bei einer Schwarmfinanzierung (engl. Crowdinvesting) tun sich viele Menschen zusammen, um miteinander – als Schwarm – Projekte zu finanzieren und gemeinsam davon zu profitieren. Rechtlich wird dies beim Klimaschwarm durch Nachrangdarlehen (mit qualifiziertem Rangrücktritt) geregelt. Das heißt, zwischen den Projektträgern und den Investoren wird ein Nachrangdarlehensvertrag geschlossen.

Was ist ein Nachrangdarlehen (mit qualifiziertem Rangrücktritt)?

Bei einem Nachrangdarlehen haben die Darlehensgeber und Darlehensnehmer grundsätzlich dieselben rechtlichen Pflichten wie bei einem normalen Darlehen. Der Darlehensgeber schuldet die fristgerechte Zahlung des festgelegten Darlehensbetrags und der Darlehensnehmer schuldet die Zahlung der festgelegten Zinsen und die Rückzahlung des Darlehens laut Darlehensvertrag.

Nachrangigkeit bedeutet, dass die Gläubiger eines Nachrangdarlehens im Fall einer Insolvenz nach allen anderen Gläubigern, aber vor den Gesellschaftern bedient werden.

Qualifizierter Rangrücktritt bedeutet, dass der zu leistende Kapitaldienst (z. B. Zahlung von Zinsen und/oder Tilgung des Darlehens) ausbleiben oder aufgeschoben werden darf, wenn diese Zahlungen zur Insolvenz der Unternehmung führen würden. Ist eine solche Bedrohung abgewendet, werden die Zahlungen wieder aufgenommen.

Welche Risiken hat ein Nachrangdarlehen?

Mögliche Risiken sind im Vermögensanlagen-Informationsblatt unter Punkt 5 und im gesonderten Dokument Risikohinweise beschrieben. Beide Dokumente finden Sie unter Downloads.

Nachrangdarlehen haben grundsätzlich das Risiko des Totalverlustes der investierten Gelder, sollte ein Projekt nicht erfolgreich sein. Anleger handeln auf eigene Verantwortung und sollten sich daher immer mit den Projektrisiken vertraut machen.

Wer kann investieren?

Um den regionalen Bezug zu gewährleisten, gilt das Angebot zunächst nur für Anwohnerinnen und Anwohner mit den folgenden Postleitzahlen: 58119, 58091, 58093, 58097 und 58099. Ab dem 29.07.2024 sind alle Einwohnerinnen und Einwohner von Hagen teilnahmeberechtigt.

Welche Laufzeit hat das Darlehen?

Die Laufzeit des Nachrangdarlehens beginnt für jeden Anleger individuell mit dem Vertragsschluss (Zeichnungserklärung des jeweiligen Anlegers) und endet für alle Anleger einheitlich am 30.05.2044.

Wann erfolgt die erste Zinszahlung?

Die Zinsen sind jährlich nachschüssig fällig, erstmalig zum 30.05.2025.

Was muss bei der Besteuerung beachtet werden?

Bei den Zinsen handelt es sich steuerlich gesehen bei den Darlehensgeber:innen um Einkünfte aus Kapitalvermögen.

Der Darlehensnehmer ist gesetzlich verpflichtet, die Kapitalertragssteuer von 25% als Quellensteuer sowie den Soli und ggf. die Kirchensteuer einzubehalten und an das zuständige Finanzamt abzuführen.

Kirchensteuer: Die Kirchensteuermerkmale muss der Darlehensnehmer beim Bundeszentralregister für Steuern (BZSt) abfragen, damit dann ggf. ebenso die Kirchsteuer an das zuständige Finanzamt abgeführt werden kann.

Ein Freistellungsauftrag kann nicht entgegengenommen werden.

Ist eine vorzeitige Kündigung des Darlehens möglich?

Ja, der Anleger hat das Recht, das Nachrangdarlehen mit einer Frist von 6 Monaten zum 31.12. eines Kalenderjahres zu kündigen, erstmalig zum 31.12.2034. Das ordentliche Kündigungsrecht seitens des Anlegers ist allerdings insoweit beschränkt, als dass pro Kalenderjahr maximal 10% der eingeworbenen Nachrangdarlehenssumme gekündigt werden kann.

Auch der Darlehensnehmer hat das Recht, das Nachrangdarlehen vor Ablauf der Laufzeit mit einer Frist von 6 Monaten zum 31.12. eines Kalenderjahres vollständig oder teilweise zu kündigen, erstmalig zum 31.12.2044. Bei Kündigung fällt keine Vorfälligkeitsentschädigung an.

Jede Kündigung ist schriftlich gegenüber dem jeweils anderen Vertragspartner zu erklären.

Was passiert, wenn das vorgesehene Volumen nicht platziert werden kann?

Wenn das vorgegebene Investitionsvolumen nicht vollständig erreicht wird, bleiben die abgeschlossenen Darlehensverträge selbstverständlich bestehen. In diesem Fall wird der Differenzbetrag zum vorgesehenen Volumen durch die Gesellschafter des Windparks ausgeglichen.

Wer erhält das investierte Geld?

Der Darlehensvertrag wird mit der Projektgesellschaft (Darlehensnehmer) abgeschlossen. An diese überweist der Darlehensgeber auch direkt das Geld. Der Plattformbetreiber, die ecoeco Crowd GmbH, übt eine reine Vermittlerfunktion aus und hat keinerlei Zugriff auf die Darlehensmittel.

Wer ist für die Betriebsführung der Windenergieanlagen zuständig?

Die technische und kaufmännische Betriebsführung der Windenergieanlagen übernimmt die SL NaturEnergie Unternehmensgruppe. SL NaturEnergie hat über 20 Jahre Erfahrung im Bau und im Betrieb von Windenergieanlagen. Neben den Anlagen in Hagen-Hohenlimburg betreibt das Unternehmen mit Firmensitz in Gladbeck rund 180 weitere Erneuerbare Energieanlagen mit über 400 Megawatt Leistung in ganz NRW.

Downloads

Vermögensanlagen-Informationsblatt
Risikohinweise
Darlehensvertrag (als Muster)

Aktuelles

Vertriebsstart: 15.07.2024

Weitere Informationen zum Windpark unter: https://windpark-hohenlimburg.de/.